Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bildungsforums Mariatrost!
Liebe Freundinnen und Freunde!

Von einer „Welle der Solidarität“ sprechen zahlreiche führende Zeitungen im deutschsprachigen Raum angesichts der großen Hilfsbereitschaft in den von der Hochwasserkatastrophe am stärksten betroffenen Gebieten. Ganze Sporthallen sind inzwischen angefüllt mit Hygienartikeln und Kleidung; aus teils weit entfernten Städten ist eine Vielzahl freiwilliger HelferInnen angereist, die Schlamm und Schutt wegschaufeln. Organisationen, darunter Sportverbände, haben Spendenkonten eingerichtet und im Social-Media-Bereich organisieren Privatpersonen dringende Alltagshilfe. Angesichts des ganzen Ausmaßes an Zerstörung, die nun, mit dem Zurückweichen des Wassers, sichtbar wird, tröstet die breite Solidarität und schenkt Hoffnung, wie wir als Zivilgesellschaft in einer herausfordernden Zukunft leben wollen und können.

Auf diesem, so aktuellen Hintergrund lade ich Sie schon jetzt zu einer Kooperationsveranstaltung mit den Elisabethinen Graz ein: Am 29.09. widmet sich die renommierte Philosophin und Buchautorin Drin Lisz Hirn im Space 04 des Kunsthauses Graz der Frage Welchen Mut brauchen wir? – Was unsere Gesellschaft jetzt stärkt. In ihrem Vortrag beleuchtet sie die öffentliche Diskussion rund um Eigenverantwortung und Zusammenhalt und diskutiert im Talk mit dem Theologen und Mediziner Prof. Dr. Walter Schaupp sowie mit Eva Weissenberger, der ehemaligen Chefredakteurin der Kleinen Zeitung Kärnten und von News, was es braucht, um unsere Gesellschaft tragfähig weiterentwickeln zu können.

Diesem Thema widmet sich auch Drin Judith Kohlenberger in ihrem Vortrag Auf dem Weg zu einem immer größeren Wir: Über Zugehörigkeit, Solidarität und Ausgrenzung am 01.10. Anschließend bespricht Mag. Fery Berger, Theologe und Gründer der Initiative ,Way of Hope‘, mit der an der WU Wien tätigen Kulturwissenschaftlerin, inwiefern – v.a. mit Blick auf die aktuelle Migrations- und Integrationsdebatte – Unterschiede als Chance auf Weiterentwicklung und echte Teilhabe begriffen werden können und müssen.

Wir freuen uns sehr, Sie nach der Sommerpause zu diesen und anderen zahlreichen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen! Vorher wünschen wir Ihnen – in Anlehnung an das Angelus-Gebet von Papst Franziskus am vergangenen Sonntag – eine erholsame Zeit, die der „Ökologie des Herzens“ dient: „Lernen wir innezuhalten, das Handy auszuschalten, Menschen in die Augen zu schauen, die Stille zu kultivieren, die Natur zu betrachten, im Dialog mit Gott zu regenerieren."
redaktion.kathpress vom 19.07.2021

Ihre Drin Kathrin Karloff & das ganze Team des Bildungsforums Mariatrost
Die heilende Kraft des Singens
Montag, 02.08.2021, 15:00 bis Samstag, 07.08.2021, 17:00 Uhr
2-teilige Kompakt - Weiterbildung/1. Teil

Singen ist ein wunderbares Lebenselixier, das die körperliche und seelische Gesundheit stärken kann. Die Arbeit mit Stimme, Gesang und Bewegung in Gruppen kann darüber hinaus soziale Fähigkeiten stärken und Erfahrungen tiefer Verbundenheit ermöglichen.
Die Teilnehmenden erlernen grundlegende Fertigkeiten für die eigenständige Leitung von Singgruppen. Hierzu zählt ein umfangreiches Repertoire an Liedern, Chants sowie weiteren Singformen wie Stimm-Improvisation, Circle-Singing und Toning (Besingen). Ergänzt werden diese durch heilsame Ritualarbeit, Bewegungs- und Tanzformen sowie body-percussion.
2. Teil: Donnerstag, 03.02.2022 bis Sonntag, 06.02.2022
Teilnahmebeitrag: € 1.350,00
Kosten für die Gesamtfortbildung incl. Abschlusszertifikat!
Eine Anmeldung erforderlich!
Veranstaltungsort: Bildungshaus Schloss St. Martin, Kehlbergstraße 35, 8054 Graz

>> mehr dazu ...
Schöpfung erleben: Der faszinierenden Mariatroster Vogelvielfalt auf der Spur
Freitag, 10.09.2021, 15:00 bis 17:00 Uhr
Vogelkundliche Wanderung in Mariatrost

Zwei echte Vogelkennerinnen, Maga rer. nat. Roya und Maga Simin Payandeh, bringen Ihnen die faszinierende und zugleich bezaubernde Vogelwelt der Mariatroster Gegend zu Gesicht und zu Gehör. Dabei haben Sie Gelegenheit, Ihr Wissen zu den dort lebenden Vögeln und zu ihrer Lebensweise stark zu erweitern. Bestimmen Sie mit unseren Referentinnen verschiedenste Arten, die Sie an diesem Septembertag entdecken und akustisch wahrnehmen. Dabei werden Sie Überraschendes erleben, denn zahlreiche Arten wie der Baumfalke, Goldammer oder auch der Rotrückenwürger sind im Grazer Umland vertreten.
Teilnahmebeitrag: € 18,00
Eine Anmeldung ist erforderlich!
Die 2-stündige Wanderung findet bei jeder Witterung statt.
Treffpunkt: Endstation Haltestelle der Straßenbahnlinie 1 in Mariatrost

>> mehr dazu ...
Let's Go Digital - Digitaler TrainerInnen-Lehrgang
Freitag, 17.09.2021, 14:00 bis 19:00 Uhr
Ein Projekt im Rahmen des AK-Projektfonds Arbeit 4.0 mit Maga Silke Dietrich-Ablasser Bakk. phil.

Sie arbeiten als pädagogische/r MitarbeiterIn oder ReferentIn ehrenamtlich oder hauptamtlich für die Diözese Graz-Seckau und möchten Ihr digitales Know-how stark erweitern? Es reizt Sie, den aktuellen Digitalisierungsschub für sich persönlich zu nutzen, um selbstständig Online-Veranstaltungen durchführen zu können?
Dann melden Sie sich JETZT an für den digitalen TrainerInnen-Lehrgang ,Let's Go Digital‘ des Bildungsforums Mariatrost und des Katholischen Bildungswerks, gefördert im Rahmen des Projektfonds Arbeit 4.0 der Arbeiterkammer Steiermark! Umfang: 120 UE
Am 17. September starten wir mit einer Kick-Off-Präsenzveranstaltung – Wir begrüßen Sie herzlich zum ersten Kennenlernen!
Alle Module starten mit einem Online-Meeting von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr:
M1:21.09.2021, M2: 12.10.2021, M3:04.11.2021 , M4:30.11.2021, M5:14.12.2021, M6:10.01.2022, Abschluss:18.03.2022
Let's Go Digital – Zugangsvoraussetzung: Mitgliedschaft bei der AK-Steiermark.
Es wird eine Ausbildungskaution von € 100.00 pro TeilnehmerIn erhoben, diese wird nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs zurückbezahlt.

>> mehr dazu ...
Mariatroster Herbst in Grado
Donnerstag, 16.09.2021 bis Dienstag, 21.09.2021
Über Charme, Kultur und Erlebnisreichtum in Friaul-Julisch Venetien

Der Herbst ist die ideale Jahreszeit, um sich auf kulturell-historische Spurensuche zu begeben. Die Region ist nicht nur landschaftlich einzigartig, sondern auch reich an Geschichte und Kultur. Im Herbst kontrastiert das flammend rote Laub der Macchia besonders intensiv mit dem weißen Kalkstein entlang der Panoramastraße Sistiana-Triest. In eine stille, beschauliche Welt führt hingegen ein Ausflug in die zauberhafte Lagune von Grado. Burgen und Schlösser stehen im goldenen Herbst für Besichtigungen offen. ....und immer im Mittelpunkt: die Insel Grado, geprägt von der Kulturgeschichte vergangener Jahrhunderte. Begegnung mit Kunst und Kultur, Erholung und Freude in Gemeinschaft erleben – das gehört zum Mariatroster Herbst in Grado.
Teilnahmebeitrag: € 645,00
Fahrt, 5 Vollpensionen, Zweibettzimmer/DU/WC, Eintritte und Führungen, Kursbeitrag. Änderungen vorbehalten!
Eine Anmeldung ist erforderlich!

>> mehr dazu ...
Lockup in der Erwachsenenbildung! - Die Sehnsucht nach Begegnung
Dienstag, 21.09.2021, 10:00 bis 13:00 Uhr
Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger und gemeinsamer Austausch mit Bildungslandesrätin Drin Juliane Bogner-Strauß

Eine Kooperationsveranstaltung des Bildungsforums Mariatrost, des Katholischen Bildungswerkes und des Steiermarkhofs.
Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger, vielfach ausgezeichneter und international anerkannter Wissenschaftler, zeigt deutlich, welche Auswirkungen die Covid-19 Pandemie auf unsere Fähigkeit, Probleme zu lösen, hat. Für unser zukünftiges Tun brauchen wir unser, auch genetisch mitbestimmtes, Potenzial der Lösungsbegabung dringender denn je. Um Lösungsbegabung zu fördern und zielgerichtet einzusetzen, bedarf es aber neuer Ansätze in der Erwachsenenbildung. Mit der Entwicklung von Strategien, wie man Lösungsbegabung weiter fördern kann, wird es der Erwachsenenbildung gelingen, die Sehnsucht nach Begegnung auf innovative Weise zu stillen.

Am Podium werden Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger und Frau Bildungslandesrätin Drin Juliane Bogner-Strauß miteinander ins Gespräch kommen und sich Ihren Fragen stellen!
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos!
Eine Anmeldung ist erforderlich!
Veranstaltungsort: STEIERMARKHOF Ekkehard-Hauer-Straße 33, 8052 Graz

>> mehr dazu ...
Armut hat viele Gesichter - Spurensuche in Graz
Montag, 27.09.2021, 16:00 bis 18:30 Uhr
FÜHRUNG DURCH DIE JUSTIZANSTALT GRAZ-KARLAU

Was bedeutet es, arm zu sein? Im Rahmen der Bibelfestwoche 2021 gehen wir während einer Führung durch die Justizanstalt Graz-Karlau – geleitet und moderiert von Mag. Bernhard Pletz, Beauftragter für Arme und Benachteiligte der Katholischen Kirche Steiermark – dieser Frage nach. Oftmals verdrängte Aspekte werden bewusst zutage gefördert; Armut wird hierdurch entstigmatisiert. Im Gespräch mit zwei Seelsorgern der Justizanstalt, die täglich mit den verschiedenen Gesichtern von Armut konfrontiert sind, versuchen wir, sowohl den Gründen als auch den Auswirkungen von Armut nachzuspüren. Gleichzeitig schärfen wir unser Bewusstsein für die unterschiedlichen Lebenssituationen armer Menschen. Dabei werden konkrete Maßnahmen sichtbar, die zur Stabilisierung der betroffenen Menschen und zur Verbesserung ihrer Lebensbedingungen führen. Im gemeinsamen Gespräch vor Ort besteht die Möglichkeit, ausgehend vom aktuell Erlebten, unsere eigenen Armutserfahrungen auszutauschen und unsere Fragen zu klären.
Die Teilnahme ist kostenlos!
Aufgrund der Besuchsregelungen der genannten Einrichtungen und der aktuellen Veranstaltungsrichtlinien aufgrund der Coronakrise ist eine Anmeldung obligatorisch. Weiters bitten wir um pünktliches Erscheinen, da bei dem Veranstaltungstermin nur eine in sich geschlossene Teilnehmergruppe die Einrichtung betreten kann.
Veranstaltungsort: Justizanstalt Graz-Karlau, Herrgottwiesgasse 50, 8020 Graz

>> mehr dazu ...
Kultur ohne Koffer 2021
Dienstag, 28.09.2021, 07:00 bis 19:30 Uhr
Ins nordoststeirische „Joglland“ - Highlights zwischen Pöllau und dem Wechsel

Das waldreiche, abwechslungsreiche Land südlich des Wechsels ist aus seinem Dornröschenschlaf erwacht und zu einer interessanten Fremdenverkehrsregion geworden. Seit dem 12. Jahrhundert vom Stift Vorau aus kultiviert bietet es heute eine ganze Reihe interessanter und sehenswerter Orte.
Reiseleitung: Prof. Dr. Friedl Melichar
Teilnahmebeitrag: € 48,00 (inkl. Fahrt & Reiseleitung, exkl. Eintritte)
Eine Anmeldung ist erforderlich!

>> mehr dazu ...
Welchen Mut brauchen wir? - Was unsere Gesellschaft jetzt stärkt.
Mittwoch, 29.09.2021, 19:30 bis 21:00 Uhr
VORTRAG von LISZ HIRN und TALK mit Eva Weissenberger und Walter Schaupp im Space 04/Kunsthaus Graz

Demokratische Prozesse und das zivilgesellschaftliche Leben sind in der aktuellen Corona-Krise und in den daraus resultierenden Folgen vielfach herausgefordert. Zudem erstarken ambivalente Rollenbilder in Politik, Familie und Gesellschaft, die Partizipation und Diversität zu vermindern drohen. Dies umgreifend stellt sich die Frage, was unsere Gesellschaft jetzt stärkt und in welcher Form (neuer) Mut gefragt ist, wenn wir unsere Zivilgesellschaft schützen und fördern wollen.
Im Space 04 des Kunsthauses Graz beleuchtet die gefragte Philosophin und Buchautorin Lisz Hirn die öffentliche Diskussion rund um Eigenverantwortung und Solidarität, die Fokussierung auf die Digitalisierung (der Arbeitswelt) und auf damit verbundene Zuschreibungen. In einer von Komfortdenken und Sicherheitsbedürfnis geprägten Zeit ist es ratsam, sich auf eine „geheime Kraft“ zu verlassen, die wir alle besitzen: die Vernunft, so Lisz Hirn. Denn: Wollen wir eine Gesellschaft, in der ein Baumarkt „systemrelevanter“ als ein Museum ist und „Helden“ gefragt sind, die über den Dingen stehen? Wie kann also unsere Gesellschaft „nach Corona“ aussehen und wie möchten wir sie gestalten? Konzepte, die auch nach der Krise tragfähig sind, diskutiert Drin Lisz Hirn im Talk mit dem Grazer Theologen und Mediziner Prof. DDr. Walter Schaupp und Eva Weissenberger, ehemalige Chefredakteurin der Kleinen Zeitung Kärnten und von News. Dabei wird im Mittelpunkt stehen, inwieweit Ethik, Philosophie und Spiritualität wichtige Spurenelemente liefern können, damit gesellschaftlicher Zusammenhalt nicht auf das „Zumutbare“ beschränkt bleibt, sondern sowohl das lebendige Miteinander als auch das gegenseitige Mittragen von Lasten umfasst.
Eine Kooperationsveranstaltung des Bildungsforums Mariatrost und der Elisabethinen Graz
Teilnahmebeitrag: € 18,00
Eine Anmeldung ist erforderlich!
Veranstaltungsort: Space 04 im Kunsthaus Graz (Erdgeschoss)

>> mehr dazu ...
AVISO
Freitag, 01.10.2021, 16.00 bis 18.00 Uhr
Auf dem Weg zu einem immer größeren Wir: Über Zugehörigkeit, Solidarität und Ausgrenzung

Vortrag von Drin Judith Kohlenberger und Gespräch mit Mag. Fery Berger.
Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB).
Teilnahmebeitrag: € 18,00
Eine Anmeldung ist erforderlich!
Veranstaltungsort: Bildungsforum Mariatrost, Bürgergasse 2, 8010 Graz

Veranstaltung vom Haus der Frauen
Donnerstag, 05.8., 14:30 Uhr bis Freitag, 06.8.2021, 18:00 Uhr
achtsam, närrisch, weise

Im Alltag müssen wir oft funktionieren, vernünftig sein und viel leisten. Dennoch steckt in jeder von uns auch eine Clownin, die lustvoll die Welt erstaunen möchte. Entdecken wir sie, lassen wir uns von ihr inspirieren: Durch spielerisch-kreatives Tun, Achtsamkeits- und Körperübungen, meditative Elemente und biblische Impulse entdecken wir die Qualität der Clownin in uns und spüren der Verbindung zu unserer Spiritualität nach: im Hier und Jetzt ankommen, bejahen was ist, ungewöhnliche Perspektiven entdecken, absichtslos da sein, lustvoll scheitern, Freude und Leichtigkeit erfahren.
Referentin: Maga Constanze Moritz, Erwachsenenbildnerin, Clownin, Bildungsreferentin im interreligiösen Dialog
Mitzubringen: Bequeme Kleidung, 2-3 Hüte oder andere Kopfbedeckungen
Teilnahmebeitrag: 110,00 + € 62,50 alles inklusive im Zweibettzimmer, € 67,50 im Einbettzimmer

>> Link für Anmeldung
Bildungsforum Mariatrost, Bürgergasse 2/3. Stock, 8010 Graz
Telefon: +43 (316) 8041-452
E-Mail: |

DVR-Nummer: 0029874/1024

Für den Inhalt verantwortlich: