Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bildungsforums Mariatrost!
Liebe Freundinnen und Freunde!

Und wieder ist er da und verändert unser Leben, bremst es ein, stellt uns vor gefürchtete und zugleich bereits bekannte, immense Herausforderungen und macht Platz für vieles, dem wir sonst weder Zeit noch Raum schenken: Der vierte Lockdown bringt, erneut wie ein Brennglas wirkend, ans Licht, was Drin Veronika Burtscher-Kiene, Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin, in der gleichnamigen Kooperationsveranstaltung des Bildungsforums Mariatrost und des Katholischen Bildungswerks am 09.11. als ,Mental Load‘ bezeichnet hat – die Kulminierung einer zu großen Zahl zu erledigender Aufgaben oder scheinbar unüberwindbarer, nicht beeinflussbarer Hürden, gepaart mit fehlender Regeneration. In diesem Zustand blickt unsere Gesellschaft zurück auf ein Jahr voller Höhen und Tiefen. Zugleich dürfen wir, trotz aller Sorgen, der Zeit der Erwartung mit Zuversicht und Freude entgegen sehen.

In dieser Ambivalenz bringt uns am 02.12.2021 die Grazer Theologin und Historikerin MMaga Drin Edith Petschnigg in einem Online-Seminar zentrale Aussagen des Buches Exodus näher: ,Vom Retten und Gerettetwerden. Ein Weg ins Leben‘ – hiervon erzählt Vers 1, 6-20, dessen Botschaft wir uns mit der Methode der lectio divina annähern möchten. Auf dem Hintergrund der Geschichte vom Handeln Gottes und der Menschen, des Anfangs eines langen Weges in die Freiheit stellen wir die Frage, wie wir uns selbst und anderen Menschen Freiheitserfahrungen ermöglichen.

Ebenfalls mit dem thematischen Fokus auf die (Un)möglichkeit eines Auswegs aus Krisenzeiten laden wir Sie am 20.01.2022 herzlich zum gemeinsamen Diskurs mit der Theologin Univ.-Profin Drin Irmtraud Fischer und dem Chemiker Prof. Dr. Andreas Kungl ein: ,Narrative der Rettung für den Einzelnen und für unsere Gesellschaft‘ stehen im Mittelpunkt unserer (hoffentlich in Präsenz stattfindenden) interdisziplinären Abendveranstaltung ,Von den Wissenschaften des Lebens‘. Diese Narrative, so unsere beiden Diskurspartner, brauchen wir dringend, um die Welt verstehbar und bewältigbar erscheinen zu lassen. Doch ob sie auch brauchbare Lösungsansätze für den konstruktiven Umgang mit bestehenden Konflikten anbieten, versuchen wir im gemeinsamen Gespräch zu klären.

Dass unsere eigene Vulnerabilität den Ausgangspunkt bildet, um berührbar für den Anderen zu werden und solidarisch handeln zu können, wird die Würzburger Theologin und Religionswissenschaftlerin Profin Drin Hildegund Keul in ihrem Online-Seminar ,Verwundbar und Kostbar – unser Leben!‘ am 09.12.2021 auf den Punkt bringen. Denn wo wir Verletzlichkeit zulassen, eröffnen wir die Chance, empathisch zu sein, einander Zuwendung und Halt zu schenken.

Mit diesen und anderen Veranstaltungen wünschen wir Ihnen von Herzen eine lichtvolle Adventzeit voller Zuversicht und freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen!

Ihre Drin Kathrin Karloff & das ganze Team des Bildungsforums Mariatrost
Trotz LOCKDOWN müssen Sie nicht auf unsere Veranstaltungen verzichten!
Aufgrund der aktuellen Lage sind alle Präsenz-Veranstaltungen bis einschließlich 13. Dezember abgesagt.
Viele unserer geplanten Veranstaltungen finden derzeit digital statt.

Wir sind auch im Lockdown weiterhin Montag bis Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr telefonisch für Sie erreichbar.

Jugend & Politik. Politische Partizipation der nächsten Generation.
Mittwoch, 01.12.2021, 19:00 bis 21:00 Uhr
ONLINE-VORTRAG von Drin Katrin Praprotnik und TALK mit Martin Stieglbauer

Engagierte Umwelt-Aktivistin bei Fridays for future, Politik-Blogger, Rot-Kreuz-Helfer, Shopperin oder Gamer? In unterschiedlichste „Kategorien“ werden junge Menschen heute eingeteilt, und dementsprechend grassieren in den Medien unterschiedlichste Meinungen rund um ihre politische Beteiligung.
Drin Katrin Praprotnik, Politikwissenschafterin und Projektleiterin des Austrian Democracy Labs (ADL), bezieht sich in ihrem Online-Vortrag auf alle diese Fragen und beleuchtet dabei insbesondere die Bedeutung der Familie bei der politischen Sozialisation junger Menschen.
Martin Stieglbauer, Europagemeinderat und ehemaliger parlamentarischer Mitarbeiter, geht im Talk mit unserer Referentin der Frage nach, welche Auswirkungen das soziale bzw. familiäre Umfeld auf die politische Beteiligung junger Menschen hat und welchen entscheidenden Beitrag die Familie leisten kann, damit politisches Engagement entsteht und gestärkt wird.
Teilnahmebeitrag: € 13,00
Eine Anmeldung ist bis 1.12., 13:00 Uhr erforderlich!
Der Link für die Online-Veranstaltung wird Ihnen per Mail zugesandt.
Eine Kooperationsveranstaltung des Bildungsforums Mariatrost und des Katholischen Bildungswerks, gefördert aus Mitteln der Österreichischen Gesellschaft für politische Bildung

>> mehr dazu ...
Vom Retten und Gerettetwerden. Ein Weg ins Leben – Exodus 1,6-20
Donnerstag, 02.12.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
ONLINE-SEMINAR mit MMaga Drin Edith Petschnigg

Das Buch Exodus erzählt die biblische Rettungserfahrung schlechthin. Es ist eine Geschichte vom Handeln Gottes und der Menschen. Zu Beginn des Buches sind es Frauen, die außerordentlichen Mut beweisen und damit zu Retterinnen werden. Es ist der Anfang eines langen Weges des Volkes Israel aus der ägyptischen Knechtschaft in die Freiheit. Gleichzeitig spricht das Buch Exodus in unser Leben: Woraus oder wovon will ich mich befreien? Was sind meine ersten Schritte? Wo kann ich selbst anderen Menschen Freiheitserfahrungen ermöglichen?
Die gemeinsame Bibelarbeit folgt der Methode der Lectio divina. Sie interpretiert den Text in seinem biblischen Kontext und fragt nach seiner Botschaft im Hier und Heute.
Teilnahmebeitrag: € 11,00
Eine Anmeldung ist bis 2.12., 13:00 Uhr erforderlich!
Der Link für die Online-Veranstaltung wird Ihnen per Mail zugesandt.

>> mehr dazu ...
Verwundbar und kostbar – unser Leben!
Donnerstag, 09.12.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
ONLINE-SEMINAR aus der Reihe ,PERSPEKTIVEN: Leben!'

Angenehm ist es nicht immer: Verwundbar – vulnerabel – zu sein. Es eröffnet aber gleichzeitig die Chance, berührbar und empathisch zu sein, einander Zuwendung zu schenken und solidarisch zu handeln. Liebe macht verletzlich – und das Leben reich!
Profin Drin Hildegund Keul M.A. lotet in diesem Vortrag die überraschenden Tiefen und Untiefen menschlichen Lebens aus und verbindet aktuelle politische Fragen und gesellschaftliche Herausforderungen mit dem Kern christlichen Glaubens. Wo wir unsere Verletzlichkeit spüren, scheint sie besonders auf: die Kostbarkeit des Lebens.
Teilnahmebeitrag: € 13,00
Eine Anmeldung ist bis 9.12., 13 Uhr erforderlich!
Der Link für die Online-Veranstaltung wird Ihnen per Mail zugesandt.

>> mehr dazu ...
Von den Wissenschaften des Lebens
Donnerstag, 20.01.2022, 18:30 bis 20:30 Uhr
Narrative der Rettung für den Einzelnen und für eine Gesellschaft

Im Austausch mit Univ.-Profin Maga Drin theol. Drin phil. h.c Irmtraud Fischer und Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Andreas Kungl.

Katastrophische Ereignisse pandemischen Ausmaß bedrohen derzeit die gesamte Menschheit. Gibt es daraus ein Entrinnen? Und wenn ja, wer kann mit wessen Hilfe dieses bewältigen? Menschen – seien es Einzelne, aber auch ganze Gesellschaften – brauchen dazu Narrative, die die Welt verstehbar und die anstehenden Probleme bewältigbar erscheinen lassen. Kartesianische Ansätze für kurzfristige Rettung/Auswege stillen die Sehnsucht nach problemfreiem Leben, aber Leben heißt Polarität, bedeutet Konflikt: Kein Konflikt bedeutet nicht Ruhe, sondern Stillstand/Tod.
Zu diesem Diskurs von Naturwissenschaften und Theologie laden wir Sie sehr herzlich ein!
Teilnahmebeitrag: € 13,00
Eine Anmeldung ist erforderlich!
Veranstaltungsort: Institut für pharmazeutische Wissenschaften, Schubertstraße 1/EG/Seminarraum 03.01, 8010 Graz
In Kooperation mit der Universität Graz.

>> mehr dazu ...
Veranstaltung Haus der Frauen
Einführungsabend zum Lehrgang: Freitag, 3. Dezember, 15.30 – 20.00 Uhr
FRAUEN GEHEN NEUE WEGE

Lehrgang für Frauen zum Initiieren, Leiten und Begleiten von Gruppen & Projekten
Worum geht es konkret in diesem Lehrgang? Wie kann ich für mich davon profitieren? Der Informationsabend dient als Entscheidungshilfe, ob der Lehrgang in fünf Wochenend-Modulen, der von Jänner bis November 2022 im Haus der Frauen – Bildung.Spiritualität.Auszeit stattfindet, das Richtige für dich ist. Die Teilnahme am Informationsabend ist nicht verpflichtend für die Teilnahme am Lehrgang.
Im Lehrgang erweiterst du deine Kompetenzen in den Bereichen Persönlichkeitsbildung, Kommunikation & Führung, Moderation und Spiritualität.
wba-zertifiziert mit 11 ECTS.
Wir freuen uns auf dich!
ORT: Haus der Frauen – Bildung Spiritualität Auszeit, St. Johann/Herberstein 7, 8222 Feistritztal
ANMELDUNG: kontakt@hausderfrauen.at; +43 3113/2207 (Mo – Fr 8.30 – 12.30 Uhr) zum Infoabend bis 30. November, zum Lehrgang bis 17. Dezember 2021.
KOSTEN: Infoabend: € 7,00 für ein Abendessen; Lehrgang: € 950,00
Teilnahmebeitrag zuzüglich Unterkunft & Verpflegung.

>> Alle Details zum Lehrgang findest du online unter diesem Link
Bildungsforum Mariatrost, Bürgergasse 2/3. Stock, 8010 Graz
Telefon: +43 (316) 8041-452
E-Mail: |

DVR-Nummer: 0029874/1024

Für den Inhalt verantwortlich: