Bitte klicken Sie hier, wenn Sie diese Nachricht in einem Webbrowser anzeigen wollen.

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bildungsforums Mariatrost!
Liebe Freundinnen und Freunde!

In den angloamerikanischen Medien, so DER STANDARD in seiner aktuellen Wochenendausgabe, zirkuliert seit geraumer ein neuer Begriff herum. Er benennt einen „Zwischenzustand“ des „in der Luft Hängens“, des Stagnierens, des Erlahmens: „Languishing“, so die Bezeichnung, ist – nach über einem Jahr Lockdown-Erfahrung und Social Distancing – sehr vielen Menschen vertraut. Es ist das Gefühl des ,Go and Stop‘, der eingebremsten Spontaneität, des Dahinlavierens ohne klar zu treffende Entscheidungen: „Und durch diese Welt treibt man nun, in einem Boot, das nicht schneller wird, aber auch nicht kentert.“ https://www.derstandard.at/story/2000126264972/languishing-dahinsumpern-im-blues-der-pandemie, 30.04.2021.

Diese inzwischen weit verbreitete Ziel- oder Perspektivlosigkeit greifen wir in unseren Mai-Veranstaltungen als ernst zu nehmende gesellschaftliche Thematik auf, ohne uns von ihr verstricken zu lassen: Die Depression Elijas und das stärkende Wort Gottes – 1 Könige – so lautet beispielsweise der Titel des am 06.05. stattfindenden Online-Seminars aus der Reihe Von Grenzerfahrungen und Gottesbegegnungen mit MMaga Drin Edith Petschnigg (Universität Graz). Es ist Elijas Erfahrung des mitgehenden, des nährenden und weisenden Gottes in Krisenzeiten, der wir uns mittels ,lectio divina‘, einer persönlich-meditativen Bibellektüre, widmen wollen.

Wie, nach Monaten des Abstandhaltens und inzwischen schmerzlich vermissten Treffen mit Familienmitgliedern und Freunden, Begegnung wieder möglich und zu einer stärkenden, möglichst dauerhaft positiven Erfahrung werden kann, wird Thema des schon diesen Mittwoch, den 05.05. stattfindenden Seminars Eine gesunde Beziehung leben – Wie Beziehung gelingen kann mit Dr. Albin Perz, renommierter Allgemeinarzt und Psychotherapeut, sein. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch darüber, was man tun kann, wenn das Knüpfen von Beziehungen, wie aktuell, stark erschwert ist, und welche „Zutaten“ es braucht, um auch in Krisenzeiten erfüllende, stabile Beziehungen führen zu können.

Für gelingende Beziehungen braucht es freilich Mut zum Leben – so der Titel unseres Mai-Höhepunkts, einer Kooperationsveranstaltung mit den Elisabethinen Graz: Bischof Hermann Glettler führt uns am 19.05., dem 1. Tag der angekündigten Öffnungsschritte, an Orte der lebendigen Hoffnung in „seinem Gries“, verbunden mit einer begleitenden Reflexion über deren Bedeutung und Botschaft. Beginnend mit der Caritas-Einrichtung ,Ranke 22' über das ,Aloisianum‘, führt der „Mutwalk“ mit dem ehemaligen Pfarrer von Graz-St. Andrä zur ,Welscher Kirche‘ am Griesplatz. Brennpunkt der Impulse des Bischofs von Innsbruck zur christlich inspirierten Solidarität in der Welt von heute ist dabei die positive Zumutung von Papst Franziskus: „Die Herausforderungen existieren, um überwunden zu werden. Seien wir realistisch, doch ohne die Heiterkeit, den Wagemut und die hoffnungsvolle Hingabe zu verlieren! Lassen wir uns die missionarische Kraft nicht nehmen!“ (Evangelii Gaudium, 109)

Mit diesen so wichtigen, hoffnungsfrohen Impulsen und Wünschen freuen wir uns auf die Begegnung mit Ihnen – endlich wieder in „realer Natur“ wie auch weiterhin im stärkenden Online-Setting!

Ihre Drin Kathrin Karloff & das ganze Team des Bildungsforums Mariatrost
Eine gesunde Beziehung leben - Wie Beziehung gelingen kann
Mittwoch, 05.05.2021, 19:30 bis 21:00 Uhr
Online-Seminar mit Dr. Albin Perz

Die gute Nachricht: Beziehung kann oft wie von selbst, aus dem Innersten heraus, gelingen. Doch die Frage ist: Was ist passiert, wenn dem nicht immer ganz so ist? Und vor allem: Was kann man tun, wenn man sich Freude, Liebe mit und aneinander lange erhalten will?
Dr. med. Albin Perz, Arzt für Allgemeinmedizin, psychosomatische, psychotherapeutische und Komplementärmedizin sowie Homöopathie, geht den Ursachen gesunder Beziehungen auf den Grund und bettet seine Analyse ein in eine ganzheitliche Betrachtung. Denn, so unser renommierter Referent, benötigt es viele stimmige Zutaten, um die richtige Passung zwischen „Topf“ und „Deckel“ zu finden.
Teilnahmebeitrag: € 13,00
Eine Anmeldung ist bis 5.5., 12:00 Uhr erforderlich!
Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie von uns vorab per Mail zugesandt.
Bild von khamkhor auf Pixabay

>> mehr dazu ...
Von Grenzerfahrungen und Gottesbegegnungen
Donnerstag, 06.05.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
Online Seminar mit MMaga Drin Edith Petschnigg

Impulse für mein Leben aus biblischen Krisen- und Hoffnungstexten
Die Depression Elijas und das stärkende Wort Gottes – 1 Könige
Biblische Texte erzählen nicht selten von Menschen, die alle Hoffnung zu verlieren scheinen, die auf der Flucht sind oder von Depressionen gequält werden. All dies trifft auf den Propheten Elija zu, von dem im Ersten und Zweiten Buch der Könige erzählt wird. Elija ist ein Gottesmann, doch seine prophetische Berufung bewahrt ihn nicht vor zutiefst menschlichen Leiderfahrungen, ganz im Gegenteil.
Teilnahmebeitrag: € 11,00
Eine Anmeldung ist bis 6.5.2021, 12:00 Uhr erforderlich!
Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie von uns vorab per Mail zugesandt.

>> mehr dazu ...
Validation nach Naomi Feil Level 1 AnwenderInnenkurs
Montag, 10.05.2021, 18:30 bis 20:30 Uhr
Kostenloser Online-Infoabend mit Hildegard Nachum

Validation® ist eine Methode, um mit desorientierten, sehr alten Menschen zu kommunizieren. Diese Technik hilft, Stress abzubauen und ermöglicht diesem Personenkreis, Würde und Glück wiederzu erlangen.
Voraussetzungen:
Die Möglichkeit und Bereitschaft, mindestens ein Mal pro Woche mit demenzkranken Menschen zu arbeiten und zu dokumentieren.
Termine für den Lehrgang:
1.Block: Mittwoch, 8. bis Donnerstag, 9. September 2021
2. Block: Montag, 6. bis Dienstag, 7. Dezember 2021
Zwischentreffen: Freitag, 18. Februar 2022, 9 bis 14 Uhr
3. Block: Donnerstag, 24. bis Freitag, 25. März 2022
4. Block: Freitag, 29. bis Samstag, 30. April 2022
5. Block Prüfung: Dienstag, 14. bis Mittwoch, 15. Juni 2022
Kosten des Lehrganges: € 1.750,00

Die Teilnahme am kostenlosen Online-Informationsabend ist Voraussetzung für die Anmeldung zum Lehrgang!
Eine Anmeldung ist bis 10.5.2021, 12:00 Uhr erforderlich!
Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie von uns vorab per Mail zugesandt.
KooperationspartnerInnen: Arbeitersamariterbund Linz

>> mehr dazu ...
Mut zum Leben: einer christlich inspirierten Solidarität entgegengehen
Mittwoch, 19.05.2021, 18:00 bis 19:30 Uhr
Stadtspaziergang zu Orten des Mutes und der Hoffnung im lebendigen Grazer Griesviertel mit Bischof Hermann Glettler

Hoffnung ist eine Grundhaltung, die unser Leben besonders in herausfordernden Zeiten stärkt. Dieser Habitus kommt nicht nur aus grundlegenden Perspektiven und Überzeugungen, sondern konkretisiert sich in bestimmten Erfahrungen und Begegnungen sowie an besonderen Orten.
Bischof Hermann Glettler führt uns dazu an Orte der lebendigen Hoffnung in „seinem Gries“, verbunden mit einer begleitenden Reflexion über deren Bedeutung und Botschaft. Beginnend mit der Caritas-Einrichtung Ranke 22 über das Aloisianum, führt der „Mutwalk“ mit dem ehemaligen Pfarrer von Graz-St. Andrä zur Welscher Kirche am Griesplatz.
Eine Kooperationsveranstaltung des Bildungsforums Mariatrost und der Elisabethinen Graz.

Wir treffen uns um 18 Uhr im Hof der „Ranke 22“, Rankengasse 22, 8020 Graz
Die Veranstaltung findet kostenlos statt; wir bitten jedoch um eine Spende, die den Flüchtlingen von Moria zugute kommt.
Eine Anmeldung ist erforderlich!

Copyright Aichner

>> mehr dazu ...
Glaube als Ressource: (Selbst)stärkung in Zeiten der Pandemie
Mittwoch, 19.05.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
Ein Online-Workshop mit Mag. Bernhard Pletz

Caritas Neu Gedacht: Plötzlich sind wir die Armen und Benachteiligten
Die Lebenssituation und der Alltag vieler Menschen haben sich seit Beginn der Pandemie alarmierend stark verändert: Derzeit sind rund 1 Mill. Menschen in Österreich in Kurzarbeit oder als arbeitslos gemeldet, viele fühlen sich einsam und allein, sind durch die neuen Herausforderungen im Alltag, wie beispielsweise das Homeschooling, erschöpft oder kämpfen mit den Auswirkungen von Angst und Krankheit. Plötzlich und unerwartet sind wir zu Armen und Benachteiligten geworden, und dies auf unterschiedlichen Ebenen.
Teilnahmebeitrag: € 11,00
Eine Anmeldung ist bis 19.5., 12:00 Uhr erforderlich!
Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie von uns vorab per Mail zugesandt.
Copyright Bernhard Pletz

>> mehr dazu ...
BIN IM WALD!
Freitag, 21.05.2021, 15:00 bis 18:00 Uhr
Frische aus der Natur - Zeit im Grazer Urwald

Wir werden diesen Nachmittag mit Maga Anna Ebenbauer im Wald verbringen - mit besonderen Übungen und Elementen aus dem „Waldbaden“ und der „Green Meditation“®, der meditativen Naturerfahrung.
Mit der eigenen und der umgebenden Natur kommen wir direkt in Kontakt, erfahren uns als Teil von ihr und lernen dabei auch achtsam mit der Schöpfung umzugehen.
Der Grazer Urwald in St. Peter ist ein guter Ort dafür.
Teilnahmebeitrag: € 40,00
Eine Anmeldung ist erforderlich!
Veranstaltungsort: Grazer Urwald in St. Peter, Messendorfberg 61

>> mehr dazu ...
AVISO
VORTRAG UND SEMINAR MIT SR. MAURA ZÁTONYI OSB, DR. PHIL, DIPL.-THEOL.
INSPIRATION – Weisheit und Lebenserfahrung Hildegards von Bingen in ihren Briefen entdecken
Vortrag: Freitag, 11.06.2021, 18:00 bis 20:00 Uhr:
Das Leben bestehen - in Beziehung! Die Bedeutung des Freundeskreises für Hildegard von Bingen
Link zum Vortrag
Seminar: Samstag, 12.06.2021, 09:30 bis 18:00 Uhr:
Lebensführung und Menschenführung - Was Hildegard zu unserer Situation sagen würde?
Link zum Seminar

VORTRAG UND SEMINAR MIT DR. JAN-UWE ROGGE
Vortrag: Montag, 21.06.2021, 19:30 Uhr:
Vom Trotzalter bis in die Pubertät - Ein Kinderleben in Übergängen
Link zum Vortrag
Seminar: Dienstag, 22.06.2021, 09:00 bis 16:00 Uhr:
Kinder und ihre starken Gefühle! - Vom Umgang mit Trotz, Wut, Angst und Trauer
Link zum Seminar

Bildungsforum Mariatrost, Bürgergasse 2/3. Stock, 8010 Graz
Telefon: +43 (316) 8041-452
E-Mail: |

DVR-Nummer: 0029874/1024

Für den Inhalt verantwortlich:

Falls Sie keinen Newsletter mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier um sich abzumelden.