Bitte klicken Sie hier, wenn Sie diese Nachricht in einem Webbrowser anzeigen wollen.

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bildungsforums Mariatrost!
Liebe Freundinnen und Freunde!

„Die Verhinderung des physischen Zusammenkommens trifft die Erwachsenenbildung mitten ins Herz“, so Univ.-Prof. Mag. Dr. Franz Kolland über die Auswirkungen der weiter andauernden Coronakrise vor rund 70 BesucherInnen des Bildungsforums Mariatrost, des Katholischen Bildungswerks und des Steiermarkhofs Ende Oktober. In der Tat dürfen wir seit diesem Vortrag unsere Veranstaltungen in Präsenzform wieder nicht stattfinden lassen. Dass das Agieren während des sogenannten „Lockdowns light“ für Bildungsorganisationen alles andere als leicht ist, liegt auf der Hand. Jedoch „ist gerade in dieser herausfordernden Zeit die Erwachsenenbildung nutzen- und sinnstiftend“, wie Univ.-Profin Drin Elke Gruber während der Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Kolland betonte.
Diese nutzen- und sinnstiftende Bedeutung unserer Arbeit nehmen wir sehr ernst: Die geplanten Veranstaltungen allesamt abzusagen kommt für uns nicht in Frage. So haben wir z.B. das (gemeinsam mit dem KBW) in Präsenzform geplante Kick-Off-Meeting unseres digitalen TrainerInnen-Lehrgangs ,Let's Go Digital‘ (gefördert aus Mitteln der AK Steiermark) letzte Woche als Online-Webinar durchgeführt. 20 diözesane MitarbeiterInnen erfuhren, was in der praxisorientierten Weiterbildung bis Ende April 2021 auf sie zukommen wird. Gleichzeitig probierten sie neueste digitale Tools aus, die sie ab sofort anwenden können.
Als Online-Webinare bieten wir auch den Vortrag ,Elternschaft – die letzte riskante Lebensform‘ am 20.11. sowie den gleichnamigen Intensivworkshop am darauffolgenden Samstag, den 21.11. an. Wie geplant, finden beide Veranstaltungen im Rahmen von ,30 Jahre Elternbildung‘ in Kooperation mit dem KBW und dem Familienreferat statt.
Nach der Anfang Oktober gut besuchten Auftaktveranstaltung ,Die Chance des Augenblicks – Umweltschutz JETZT‘ mit Univ.-Profin Drin Helga Kromp-Kolb können wir unsere ,Ideenwerkstatt/dt – Zukunft Leben‘ durchführen. Sandra Krautwaschl, Autorin des Buches ,Verschwendungsfreie Zone‘, wird sich mit Ihnen am 25.11. in einem Webinar darüber austauschen, inwieweit wir Möglichkeiten des Umdenkens während der Coronakrise nutzen können.
Theologisch fundierte Impulse aus biblischen Krisen- und Hoffnungstexten werden Ihnen zudem in unserer Online-Veranstaltung ,Von Grenzerfahrungen und Gottesbegegnungen‘ am 26.11. vermittelt. MMaga Drin Edith Petschnigg bringt Ihnen Jesaja 35 näher, ein von Hoffnung, Krisenüberwindung und der so dringend notwendigen Freiheit kündender Text.

In Vorfreude, Ihnen in dieser herausfordernden Zeit online zu begegnen,
grüßt Sie, im Namen des gesamten Teams des Bildungsforums Mariatrost,
herzlichst, Ihre Drin Kathrin Karloff
Elternschaft &ndash:
die letzte riskante Lebensform?
Vortrag und Seminar mit FH-Prof. Mag. Dr. Klaus Posch

Im Rahmen von „30 Jahre Elternbildung in der Steiermark“ befassen sich das Bildungsforum Mariatrost, das Katholische Bildungswerk und das Familienreferat der Katholischen Kirche Steiermark mit der aktuellen Bedeutung und den Herausforderungen von Elternschaft.
Vieles ist heute ungewiss: Will ich ein Kind zeugen? Mit wem will ich ein Kind zeugen? Wie wird sich mein Leben ändern, wenn ich ein Kind bzw. Kinder habe? Das sind nur einige Fragen, mit denen sich Menschen auseinandersetzen müssen, wenn sie Eltern werden. Es sind zugleich praktische und philosophische Fragen. Elternschaft ist eine riskante Lebensform und ohne Gewissheit, ob alles gut ausgeht.
Vortrag am Freitag, 20.11.2020, 19:00 Uhr
Anmeldung zum Vortrag
Intensivworkshop am Samstag, 21.11.2020, 9:00 bis 11:30 Uhr
Anmeldung zum Intensivworkshop

Die Veranstaltungen sind kostenlos und werden als Online-Webinare durchgeführt.
Eine Anmeldung ist erforderlich!
Sie bekommen von uns vor Beginn der Veranstaltung den Link per Mail zugesandt!

Von Grenzerfahrungen und Gottesbegegnungen
Donnerstag, 26.11.2020, 19:00 bis 20:00 Uhr
Impulse für mein Leben aus biblischen Krisen- und Hoffnungstexten, mit MMaga Drin Edith Petschnigg

Zurück ins Leben finden – Jesaja 35
Viele biblische Texte sind aus katastrophischen Erfahrungen heraus entstanden und spiegeln Krisensituationen des Volkes Israel oder der/des Einzelnen wider. Doch die biblischen Schriften sind mit diesen Erfahrungen nicht zu Ende, sondern künden von Hoffnung, führen durch die Krise und oft aus dieser heraus in eine neue Freiheit. Das Buch Jesaja ist über rund 500 Jahre hinweg gewachsen und damit Ausdruck eines reichen menschlichen Erfahrungsspektrums. Mit Bildern der erblühenden Wüste kündet Jes 35 von einer fundamentalen, von Gott bewirkten Wende hin zu einem Leben in Frieden, Freude und Fülle.
Teilnahmebeitrag: € 11,00
Die Veranstaltung wird als Online-Webinar durchgeführt.
Eine Anmeldung ist erforderlich!
Sie bekommen von uns vor Beginn der Veranstaltung den Link per Mail zugesandt!

>> mehr dazu ...
Ideen.Werk.Statt/dt - Zukunft Leben
Mittwoch, 25.11.2020, 17:30 bis 19:30 Uhr
Verschwendungsfreie Zone

Die Corona-Krise hat uns deutlich vor Augen geführt, wie fragil unsere Welt ist und dass es Lösungen nur durch ein engagiertes Miteinander gibt. Sandra Krautwaschl, Landtagsabgeordnete für die Grünen in der Steiermark, Klubobfrau des Landtagsklubs und Autorin des Buches Verschwendungsfreie Zone, gibt Einblicke in ihre persönliche Erfahrungen eines gelebten ökologischen Minimalismus und Tipps für einen Lebensstil mit möglichst wenig Verschwendung.
Tauschen Sie sich aus mit unserer Expertin und erfahren Sie, wie Sie diese neuen Ideen in Ihrem Alltag umsetzen können.
Teilnahmebeitrag: € 13,00
Die Veranstaltung wird als Online-Webinar durchgeführt.
Eine Anmeldung ist erforderlich!
Sie bekommen von uns vor Beginn der Veranstaltung den Link per Mail zugesandt!

>> mehr dazu ...
Theologinnen am Wort &ndash:
Das groß:
e Ganze im Blick
Donnerstag, 03.12.2020, 19:00 bis 20:15 Uhr
MMaga Drin Rita Perintfalvi.

Rechtspopulismus und religiöser Fundamentalismus. Die aktuelle Situation aus theologischer Sicht.
In der Zeitepoche des aufsteigenden Rechtspopulismus erleben wir beängstigende Prozesse, durch die der demokratische Rechtsstaat und der nach dem Zweiten Weltkrieg auf Grundlage der Menschenrechte entstandene politische Konsens in immer mehr Ländern in Frage gestellt werden. Durch eine unheilige Allianz zwischen dem politischen Autoritarismus und dem religiös motivierten Fundamentalismus entstehen heftige Identitäts- und Geschlechterkämpfe. Eine identitäre Demokratie bietet keinen Platz für das Fremde, sondern sie wehrt die sog. „Anderen“ wie MigrantInnen, MuslimInnen, Roma, Obdachlose etc. aggressiv ab und ist durch Sexismus und Feindseligkeit gekennzeichnet. Nach der christlichen Anthropologie, die auf der Schöpfungsgeschichte basiert, wurde jeder Mensch nach dem Abbild Gottes geschaffen, woraus seine einzigartige Würde entspringt. Eine theologische Ethik, die die christliche Anthropologie ernst nimmt, soll im Namen der Zivilisation und der Liebe Widerstand leisten, wenn die gruppenbezogene Menschenverachtung in einer Gesellschaft zur Normalität und durch den Staat zum organisierten Unrecht wird.

Moderation: Maga Katharina Grager BA, Redakteurin der Kirchenzeitung SONNTAGSBLATT für Steiermark
Teilnahmebeitrag: € 11,00
Die Veranstaltung wird als Online-Webinar durchgeführt.
Eine Anmeldung ist erforderlich!
Sie bekommen von uns vor Beginn der Veranstaltung den Link per Mail zugesandt!



>> mehr dazu ...
Bildungsforum Mariatrost, Bürgergasse 2/3. Stock, 8010 Graz
Telefon: +43 (316) 8041-452
E-Mail: |

DVR-Nummer: 0029874/1024

Für den Inhalt verantwortlich:

Falls Sie keinen Newsletter mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier um sich abzumelden.