Bitte klicken Sie hier, wenn Sie diese Nachricht in einem Webbrowser anzeigen wollen.

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bildungsforums Mariatrost!
Liebe Freundinnen und Freunde!

,Die Erde halten‘ – das Kunstwerk des im April verstorbenen Lois Weinberger ist derzeit in der Ausstellung ,Fragile Schöpfung‘ im Dom-Museum Wien und auf der aktuellen Titelseite der FURCHE zu sehen. Es zeigt einen Mann, der in seinem, über der Brust angewinkelten, linken Unterarm und in seiner linken Hand ein Häufchen Erde trägt – fast so, als würde er ein Neugeborenes halten. Die Bedrohung der Natur, die Fragilität menschlichen Lebens, die Sehnsucht nach dem Gehaltenwerden und zugleich der Auftrag des notwendigen Schutzgebens: All diese Themen, die in den letzten Monaten der Pandemie den gesellschaftlichen Diskurs dominierten, scheint das Kunstwerk widerzuspiegeln.
Auch im Bildungsforum Mariatrost haben sich diese Themen heuer verdichtet und miteinander verwoben. Unsere mehrteilige, derzeit in Webinar-Form durchgeführte Ideen.Werk.Statt/dt – Zukunft Leben stellt die (die Coronakrise überdauernde) notwendige Schöpfungsverantwortung in den Mittelpunkt. Ende November hat Sandra Krautwaschl ihr neuestes Buch ,Verschwendungsfreie Zone‘ vorgestellt. Dabei gab sie einen sehr persönlichen Einblick in ihre Erfahrungen eines gelebten ökologischen Minimalismus und motivierte zum intensiven Austausch über die Sinnhaftigkeit und Umsetzbarkeit eines Lebensstils mit möglichst wenig Verschwendung.
Am 03. Februar 2021 findet der nächste Teil unserer Ideen-Werk.Statt/dt statt, zu dem wir Sie schon jetzt herzlich einladen: Maga Beatrix Altendorfer, Gründerin des Vereins ,Nachhaltigkeit in Graz‘ und Klimaschutzpreisträgerin 2017, wird über ihre zahlreichen Initiativen, v.a. über das ressourcenschonende Tauschen und Teilen, berichten.
Anfang des neuen Jahres werden natürlich auch Erfahrungen des am Stefanitag beginnenden 3. harten Lockdowns zur Sprache kommen. Der am 21. Jänner ebenfalls als Webinar stattfindende 3. Teil unserer Reihe Von Grenzerfahrungen und Gottesbegegnungen mit Mag.Maga Drin Edith Petschnigg bietet Gelegenheit, in dieser herausfordernden Zeit Impulse für das eigene Leben aus dem biblischen Krisen- und Hoffnungstext Rut 1 zu gewinnen. Mit den beiden Frauenfiguren Rut und Noomi werden das aktive Füreinander Eintreten sowie Möglichkeiten eines Neuanfangs im Mittelpunkt stehen.
Impulse zu Veränderungen im eigenen Tun bietet auch der renommierte Resonanz- und Risikopädagoge Gerald Koller am 22. Jänner in seinem Webinar Flugversuche – Wie wir unsere Kinder in die Selbstständigkeit begleiten. Diese, gemeinsam mit dem Katholischen Bildungswerk und dem Familienreferat stattfindende Veranstaltung geht der Frage nach, wie wir uns als Eltern von der unsicher gewordenen Gegenwart nicht dominieren lassen, sondern unseren Kindern einen möglichst angstfreien Sprung ins Erwachsenensein schenken können.
Auf das gemeinsame Nachgehen dieser Impulse mit Ihnen freue ich mich sehr,

danke Ihnen herzlich, dass Sie den Weg zu zahlreichen unserer Präsenz- und digitalen Veranstaltungen in diesem herausfordernden Jahr gefunden haben

und wünsche Ihnen, im Namen des gesamten Teams des Bildungsforums Mariatrost, frohe Weihnachten in einer fragilen Zeit,
Ihre Drin Kathrin Karloff
Von Grenzerfahrungen und Gottesbegegnungen
Donnerstag, 21.01.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
Impulse für mein Leben aus biblischen Krisen- und Hoffnungstexten, mit MMaga Drin Edith Petschnigg

Mit Rut neue Wege einschlagen - Rut 1
Das Buch Rut ist das Frauenbuch der Bibel schlechthin. Es spricht aus der Perspektive von Frauen, die am Rande der Gesellschaft stehen, da sie mittellos und – im Falle der Moabiterin Rut – aus dem Ausland stammen. Es erzählt von zwei Frauen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft, Noomi und Rut, die nach dem Tod ihrer Ehemänner ihr Leben selbst in die Hand nehmen, aktiv füreinander eintreten, in den Überlieferungen der Tora Impulse für einen Neuanfang finden und diese lebensfördernd aktualisieren. Ihre Geschichte mündet schließlich in die Genealogie König Davids, als dessen Urgroßmutter Rut vorgestellt wird.

Teilnahmebeitrag: € 11,00
Die Veranstaltung wird als Online-Webinar durchgeführt.
Eine Anmeldung ist erforderlich!
Sie bekommen von uns vor Beginn der Veranstaltung den Link per Mail zugesandt!

>> mehr dazu ...
Schöpfung erleben: Wintervögel und Wintergäste aus dem hohen Norden
Freitag, 22.01.2021, 14:00 bis 16:00 Uhr
Eine Wanderung für Vogelinteressierte, mit Maga rer. nat. Roya und Simin Payandeh

Besonders in der Winterzeit können wir mit zahlreichen Gästen aus dem hohen Norden rechnen. Beispiele dafür sind: Rotdrosseln, Trompetergimpeln und skandinavische Bergfinken. Die beiden Ornithologinnen (=Vogelkundlerinnen) werden auf ihre Fragen eingehen, unter anderem auch auf die richtige Vogelfütterung. Welche Vögel werden wir wohl an diesem Tag entdecken?

Teilnahmebeitrag: € 20,00
Aufgrund von Covid-19-Maßnahmen gibt es eine begrenzte TeilnehmerInnenzahl, deshalb ist eine Anmeldung erforderlich!
Veranstaltungsort: Stadtpark und Burggarten
Treffpunkt: vor dem Künstlerhaus im Stadtpark Graz

>> mehr dazu ...
Flugversuche – Wie wir unsere Kinder in die Selbstständigkeit begleiten
Freitag, 22.01.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
Online-Webinar mit Gerald Koller

Lernt ein Kind zu laufen, reagieren Eltern meist richtig. Sie lassen es probieren und wissen, dass es auch hinfallen wird. Es ist die erste Risikoerfahrung, die Kleinkinder erleben. Später ist es hingegen für Eltern oft schwer, zwischen Risiko und Gefahr zu unterscheiden. In unserer heutigen Sicherheits- bzw. Vermeidungsgesellschaft herrscht oft die Angst vor, dass dem Kind etwas zustoßen könnte. Der kontinuierliche Versuch, das Kind vor Gefahr zu bewahren, verhindert jedoch, diese richtig einschätzen zu lernen bzw. gefährliche von ungefährlichen Momenten zu unterscheiden.
Spätestens in der Pubertät tun sich ungeahnte Möglichkeiten auf; zugleich ist da immer die Angst, dass es "eng wird": Sucht, Sekten, Gewalt sind die möglichen dunklen Seiten dieser Aufbruchszeit.
Welche grundlegenden „Baustoffe“ flügge werdende Kinder für den möglichst angstfreien Sprung ins Erwachsensein brauchen, erklärt der Resonanz- und Risikopädagoge Gerald Koller.

Kooperationsveranstaltung des Bildungsforums Mariatrost, des Katholischen Bildungswerks und des Familienreferats im Rahmen von
,30 Jahre Elternbildung'


Teilnahmebeitrag: € 15,00
Die Veranstaltung wird als Online-Webinar durchgeführt.
Eine Anmeldung ist erforderlich!
Sie bekommen von uns vor Beginn der Veranstaltung den Link per Mail zugesandt!

>> mehr dazu ...
Voraussichtliche Termine im Februar
Mittwoch, 03.02.2021, 17:30 bis 19:30 Uhr
IDEEN.WERK.STATT/DT - ZUKUNFT LEBEN
Nachhaltig in Graz - Vom Reden zum Handeln, mit Beatrix Altendorfer.

Mittwoch, 24.02.2021, 19:00 bis 21:00 Uhr
THEOLOGINNEN AM WORT - DAS GROSSE GANZE IM BLICK
Worauf horchen? Tradition und Autorität. Revisited, mit Maga Drin Michaela Quast-Neulinger MA.

Öffnungszeiten
Unser Büro ist in den Weihnachtsferien vom 23. Dezember 2020 bis 3. Jänner 2021 geschlossen.
Ab 4. Jänner 2021 sind wir täglich von Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:30 Uhr für Sie telefonisch erreichbar sowie selbstverständlich durchgehend auch über Email: office@mariatrost.at

Bildungsforum Mariatrost, Bürgergasse 2/3. Stock, 8010 Graz
Telefon: +43 (316) 8041-452
E-Mail: |

DVR-Nummer: 0029874/1024

Für den Inhalt verantwortlich:

Falls Sie keinen Newsletter mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier um sich abzumelden.