Bitte klicken Sie hier, wenn Sie diese Nachricht in einem Webbrowser anzeigen wollen.

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bildungsforums Mariatrost!
Liebe Freundinnen und Freunde!

„Die Straßen und Plätze füllen sich zwar wieder, doch der öffentliche Raum gleicht einer Wartehalle. Spürbar und sichtbar, bleibt eine tiefe Verunsicherung auf allen Seiten“, so Drin Daniela Ingruber, Demokratieforscherin an der Donau-Universität Krems, in der aktuellen Ausgabe der FURCHE (04.03.2021, S. 5). Mit dieser tiefen Verunsicherung nimmt, so Ingruber, der Drang nach einem überzeugenden, makellosen Ich-Marketing in den Social Media weiter zu. Die vielen Fotos vom eigenen zufriedenen Ich im Homeoffice, beim Spazierengehen oder beim Ski fahren wirken so, als „scheint dem Tod ein Schnippchen geschlagen“ – und dies in einer Zeit, in der Coronakurven uns täglich unsere Vergänglichkeit vor Augen führen und sich vieles wie in Watte gepackt anfühlt.

Mit unserer digitalen Workshop-Reihe Glaube als Ressource, die letzte Woche gestartet ist, legen wir den Fokus nicht auf die Selbstbestätigung, sondern auf die (Selbst)Stärkung in Zeiten der Pandemie, wie der Untertitel lautet. Im Sinne Teresa von Avilas („Nichts soll dich beunruhigen; nichts ängstige dich. Wer Gott hat, dem fehlt nichts. Gott allein genügt“) erläuterte Mag. Bernhard Pletz (Diözese Graz-Seckau) eindrucksvoll, worin die Bedeutung der Resilienz aus der Sicht gelebten Glaubens besteht. Dabei dienten die biblischen Krisenüberwinder Jakob, Jonah und Noah als Identifikationsfiguren zur Sichtbarmachung möglicher Lösungswege und damit eines neuen Optimismus. Von der nötigen (Selbst)Stärkung ausgehend, widmet sich der zweite Teil der Reihe, zu dem wir Sie am 19.04. herzlich einladen, der Zuwendung zum Anderen als der sicher positivsten Auswirkung gelebten Glaubens in der Krise, wie es schon Viktor Frankl formuliert hat.

Mit einer ähnlich stärkenden Intention, methodisch mit der sog. ,lectio divina‘ jedoch anders aufbereitet, erwartet Sie bereits am 18.03. ein weiterer Teil unserer Online-Reihe Von Grenzerfahrungen und Gottesbegegnungen mit Maga Maga Drin Edith Petschnigg (Universität Graz). Psalm 22, der wohl bekannteste Klagepsalm, wird dabei im Mittelpunkt stehen: Als große Gefühlsoffenbarung der Verlassenheit, die schließlich in ein vertrauensstarkes Lob- und Danklied mündet, lädt der Psalm – als Vorbereitung eines möglichen Neubeginns – dazu ein, es der betenden Person gleich zu tun und alle Gefühle vor Gott zu bringen.

Die für die Entstehung einer solidarischen (Welt)Gemeinschaft dringend notwendigen Veränderungen, die auf der Mitverantwortung eines/r jeden Einzelnen beruhen, stehen im Mittelpunkt des in Kooperation mit dem Diözesanrat der Diözese Graz-Seckau angebotenen Online-Seminars fratelli tutti – Über die Geschwisterlichkeit und die soziale Freundschaft am 23.03. Referent Univ.-Prof. Dr. Leopold Neuhold (Universität Graz) nimmt die Bedeutung der von Papst Franziskus geforderten grenzenlosen freundschaftlichen Offenheit in den Blick, auf dem Hintergrund seiner Analyse unserer gegenwärtigen Welt. Im digitalen Raum gehen wir gemeinsam der Frage nach, wie wir eine ,Kultur der Begegnung‘ nach Papst Franziskus mitgestalten können und sollen, der „Blick Gottes“ dabei stets als „Ausgangspunkt“.

Auf Ihre Teilnahme zu diesen und anderen unserer Online-Veranstaltungen und den lebendigen Austausch mit Ihnen in der Fastenzeit freuen wir uns!

Ihre Drin Kathrin Karloff & das ganze Team des Bildungsforums Mariatrost
Von Grenzerfahrungen und Gottesbegegnungen
Donnerstag, 18.03.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
Online Seminar mit MMaga Drin Edith Petschnigg

Impulse für mein Leben aus biblischen Krisen- und Hoffnungstexten
Aus der Verzweiflung zu heilvollem Neubeginn – Psalm 22
Psalm 22 ist wohl der bekannteste Klagepsalm, und kein anderer Psalm wird im Neuen Testament häufiger zitiert. Die literarische Darstellung des Passionsgeschehens, insbesondere in der lukanischen Fassung, aber auch in den letzten Worten Jesu am Kreuz bei Matthäus und Markus, sind geprägt von der Rezeption dieses Psalms, der bildgewaltig einem Gefühl größter Gottverlassenheit und Lebensbedrohung Ausdruck verleiht, um schlussendlich in ein vertrauensstarkes Lob- und Danklied zu münden. Sowohl in der Klage als auch im Dank lädt der Psalm dazu ein, es der betenden Person gleich zu tun und alle Gefühle vor Gott zu bringen.
Teilnahmebeitrag: € 11,00
Eine Anmeldung ist bis 18.3., 12:00 Uhr erforderlich!
Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie von uns vorab per Mail zugesandt.

>> mehr dazu ...
ONLINE - Gott und Mensch in der Krise?
Freitag, 19.03.2021, 16:00 bis 17:30 Uhr
Glauben in einer naturwissenschaftlich geprägten Welt
Vortrag mit Prof. Dr. Reinhold Esterbauer


Selbstfahrende Autos, Roboter im Alltag, biomedizinische Technik, aber auch Klimawandel, Immigration und der Pluralismus von Religionen prägen die gegenwärtige gesellschaftliche Diskussion. Doch - so fragen viele - hat neben all dem der religiöse Glaube noch einen Platz? Was kann er für die Lösung dieser Probleme beitragen?
Der Spezialkurs wird verdeutlichen, wie geistesgeschichtliche Umbrüche sowie naturwissenschaftlicher und technischer Fortschritt zur Verunsicherung des Glaubens geführt haben.
Teilnahmebeitrag: € 11,00 / € 9,50 für FREUNDE der THEOLOGISCHEN KURSE
Anmelden bis 19. Februar 2021 unter: 01 51 5 52-37 03, oder www.theologischekurse.at Frau Sabine Scherbl berät Sie gerne persönlich.
Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie vorab per Mail zugesandt.

>> mehr dazu ...
fratelli tutti – Über die Geschwisterlichkeit und die soziale Freundschaft
Dienstag, 23.03.2021, 19:00 bis 21:00 Uhr
Online-Seminar mit Univ.-Prof. Dr. Leopold Neuhold, in Kooperation mit dem Diözesanrat der Diözese Graz-Seckau

Das Online-Seminar nimmt die Bedeutung der von Papst Franziskus geforderten grenzenlosen freundschaftlichen Offenheit in den Blick, auf dem Hintergrund seiner Analyse unserer gegenwärtigen Welt. Unser Referent, Univ.-Prof. Dr. Leopold Neuhold, erläutert dabei die von Papst Franziskus schonungslos beschriebenen gesellschaftlichen Entwicklungen, welche heutzutage die Entstehung wahrer Geschwisterlichkeit aller Menschen behindern.
m Mittelpunkt des Seminars stehen jedoch die für die Entstehung einer solidarischen (Welt)Gemeinschaft dringend erforderlichen neuen Prozesse und Veränderungen, die auf der Mitverantwortung eines/r jeden Einzelnen beruhen.
Wichtig: Diese, hauptsächlich für Mitglieder des Diözesanrats der Diözese Graz-Seckau konzipierte Veranstaltung, hält nur wenige freie Plätze bereit.
Wir bitten daher um frühzeitige und verbindliche Anmeldung.
Der Link zur Teilnahme wird Ihnen anschließend zugesandt.

>> mehr dazu ...
Ideen.Werk.Statt/dt - Zukunft Leben
Mittwoch, 24.03.2021, 17:30 bis 19:30 Uhr
Online-Workshop - Traivelling - Anders reisen für das Klima

Die Corona-Krise hat uns deutlich vor Augen geführt, wie fragil unsere Welt ist und dass es Lösungen nur durch ein engagiertes Miteinander gibt. Elias und Matthias Bohun, Gründer von Traivelling, eines Reisebüros für weltweite Bahnreisen geben Einblicke in ihre Initiativen für klimagerechtes Reisen.
Tauschen Sie sich aus mit mit unseren Experten und erfahren Sie, wie Sie diese neuen Ideen bei ihren Reisen umsetzen können.
Teilnahmebeitrag: € 13,00
Eine Anmeldung ist bis 24.3., 12:00 Uhr erforderlich!
Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie von uns vorab per Mail zugesandt.

>> mehr dazu ...
Frühjahrstour zu Grazer Kirchturmtieren
Samstag, 10.04.2021, 09:00 bis 12:00 Uhr
Die städtischen Lebensräume von Falken, Hausrotschwänzen und Co. erkunden

Rund um Kirchen und Kirchtürme leben Vögel wie Falken oder Mauersegler, aber auch Schmetterlinge, Käfer und andere Tiere, denen wir im hektischen Treiben der Stadt keine oder nur selten Beachtung schenken. In ungeahnten Nischen finden sie wertvolle Lebensräume, die wir gemeinsam auf einer von Univ.-Prof. Dr. Hartwig Pfeifhofer geführten Tour zu drei Kirchen in der Grazer Innenstadt erkunden wollen. Von Drin Anna Kirchengast erfahren Sie schließlich Wissenswertes zum Projekt Kirchturmtiere.
Route: Herz-Jesu-Kirche – Heilandskirche – Franziskanerkirche
Treffpunkt: Kirchplatz Graz-Herz-Jesu, Sparbersbachgasse 58
Veranstalter: Arbeitskreis Nachhaltigkeit der Diözese Graz-Seckau in Kooperation mit dem Bildungsforum Mariatrost, www.kirchturmtiere.at, Tel. 0676/8742-2617.
Teilnahmebeitrag: € 19,00 / Studierende: € 15,00
Kinder bis 15 Jahren und BirdLife-Mitglieder kostenfrei!
Aufgrund von Covid-19-Maßnahmen gibt es eine begrenzte TeilnehmerInnenzahl von 20, deshalb ist eine Anmeldung erforderlich!
Voranmeldung ab sofort möglich: office@mariatrost.at +43 316/8041-452

>> mehr dazu ...
Kräuter-Dreiklang – selbstgemacht
Samstag, 10.04.2021, 09:00 bis 18:00 Uhr
Kräuterseminar mit Maga pharm. Ursula Gerhold

Kräuter – Dreiklänge sind eine ganz neue Idee. Mit ihnen genießen wir die Kräuterkraft einer Pflanze in drei Formen: Tropfen, Hydrolat und Blütenessenz.
Teilnahmebeitrag: € 70,00 / zusätzlich Materialbeitrag: € 10,00
Aufgrund von Covid-19-Maßnahmen gibt es eine begrenzte TeilnehmerInnenzahl, deshalb ist eine Anmeldung erforderlich!

Veranstaltungsort: Lebenswerkstätten Stainz
Gemeinschaft für sinnvolle Lebensgestaltung, Frieden und Entwicklung,
Hauptplatz 9, 8510 Stainz

>> mehr dazu ...
Kräuterwissen vertiefen
Mittwoch, 14.04.2021, 18:30 bis 20:30 Uhr
Kräuter-Gesprächsabend mit Maga pharm. Ursula Gerhold.

Franzosenkraut und Co - die wilden Grünen als Mineralstoffquelle
Ein Abend, der ganz unseren heimischen Kräutern gewidmet ist, um unsere Erfahrungen und unser Wissen mit ihnen zu vertiefen.
Teilnahmebeitrag: € 15,00
Aufgrund von Covid-19-Maßnahmen gibt es eine begrenzte TeilnehmerInnenzahl, deshalb ist eine Anmeldung erforderlich!

Veranstaltungsort: Pfarrhaus Graz-Herz-Jesu
Salon im 2. Stock, Sparbersbachgasse 58, 8010 Graz

>> mehr dazu ...
„Fürchte dich nicht weiter!“
Freitag, 16.04.2021, 15:00 bis 21:00 Uhr
Eine theologische Auseinandersetzung mit der Angst

Dieser biblische Workshop mit Peter Trummer, geht biblischen Erzählungen menschlicher Angst auf den Grund und spürt den Möglichkeiten ihrer Überwindung auf. Dabei wird die Frage geklärt, wie (neues) Vertrauen in den haltenden Gott entsteht und dauerhaft bestehen bleibt.
Teilnahmebeitrag: € 35,00
Aufgrund von Covid-19-Maßnahmen gibt es eine begrenzte TeilnehmerInnenzahl, deshalb ist eine Anmeldung erforderlich!
Veranstaltungsort: Bildungsforum Mariatrost
Seminarraum 130, 1. Stock, Bürgergasse 2, 8010 Graz

>> mehr dazu ...
Schöpfung erleben: Wildkräuter – Baumblatt – Blüten
Freitag, 16.04.2021, 16:00 bis 18:30 Uhr
Kräuterwanderung am Grazer Lustbühel mit Maga Anna Ebenbauer

Mitten im Frühling tauchen wir wandernd ein in eine ganz besondere Fülle der Pflanzenwelt: Die Wildkräuter am Grazer Lustbühel sind in Saft und Kraft, die Bäume schlagen aus und auch das Blühen beginnt.
Teilnahmebeitrag: € 35,00 inkl. einer kleinen Kräuterjause
Aufgrund von Covid-19-Maßnahmen gibt es eine begrenzte TeilnehmerInnenzahl, eine Anmeldung ist erforderlich!
Veranstaltungsort: Spazierwege rund um das Schloss Lustbühel und in die Petri Au, Graz-Waltendorf.
Wichtiger Hinweis: Bei starkem Regen entfällt die Wanderung.
Bei Unklarheiten bezüglich des Wetters rufen Sie bitte bis
einschließlich 16.04., 12:30 Uhr im Bildungsforum Mariatrost an: 0316-8041-452.

>> mehr dazu ...
Glaube als Ressource: (Selbst)stärkung in Zeiten der Pandemie
Montag, 19.04.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
Eine Online-Workshop-Reihe mit Mag. Bernhard Pletz

Die Zuwendung zum Anderen als Auswirkung gelebten Glaubens in der Krise
Wie es schon Viktor Frankl formuliert hat, steht die sicher positivste Auswirkung gelebten Glaubens, die Zuwendung zum Anderen, im Mittelpunkt dieses Online-Workshops. Die Frage ist jedoch, wie dies möglich ist, wenn aktuell eine Krisensituation bewältigt werden muss und zugleich die Zukunft zumindest nebulös erscheint.
Teilnahmebeitrag: € 11,00
Eine Anmeldung bis 19.4., 12:00 Uhr erforderlich.
Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie von uns vorab per Mail zugesandt.
Weiterer Termin:
Mittwoch, 19.05.2021: ,Caritas Neu Gedacht: Plötzlich sind wir die Armen und Benachteiligten'
Copyright Bernhard Pletz

>> mehr dazu ...
AVISO - Die heilende Kraft des Singens
2-teilige Kompakt - Weiterbildung mit Katharina und Wolfgang Bossinger

Singen ist ein wunderbares Lebenselixier, das die körperliche und seelische Gesundheit stärken kann. Die Arbeit mit Stimme, Gesang und Bewegung in Gruppen kann darüber hinaus soziale Fähigkeiten stärken und Erfahrungen tiefer Verbundenheit ermöglichen.
Die Teilnehmenden erlernen grundlegende Fertigkeiten für die eigenständige Leitung von Singgruppen.
Teil 1: Donnerstag, 27.05.2021, 10:00 Uhr bis Sonntag, 30.05.2021, 12:00 Uhr
Teil 2: Montag, 02.08.2021, 15:00 Uhr bis Samstag, 07.08.2021, 17:00 Uhr
Teilnahmebeitrag: € 1.350,00 Kosten für die Gesamtfortbildung incl. Abschlusszertifikat
Aufgrund von Covid-19-Maßnahmen gibt es eine begrenzte TeilnehmerInnenzahl, deshalb ist eine Anmeldung erforderlich!
Veranstaltungsort: Bildungshaus Schloss St. Martin
Kehlbergstraße 35, 8054 Graz
www.schloss.st.martin
Zimmerbuchung unter:

>> mehr dazu ...
Veranstaltung Haus der Frauen
Handeln statt Jammern! Sei dabei!
Klima-Challenge 21

Beteiligungsprojekt vom Haus der Frauen – Bildung.Spiritualität.Auszeit und Omas for Future Steiermark.
6 Wochen lang bis Ostersonntag widmen wir uns in jeder Woche einem Klima-Thema wie Fleisch fasten, Mobilität, Plastikmüll, Wasser sparen etc. Jede Woche bekommst du 3 Herausforderungen, die du in dieser Woche umsetzt. Es ist ganz einfach - schau rein und mach mit! Keine Anmeldung erforderlich, einfach mitmachen!
Link Homepage
Link Facebook
Facebook-Gruppe, wenn du dich mehr vernetzen und mehr Infos magst
Anmeldung zur WhatsApp-Gruppe per Mail mit Name und Handy-Nr. an: kontakt@hausderfrauen.at
Retten wir gemeinsam die Welt! Aus Liebe zur Umwelt und unseren Kindern.
Haus der Frauen, Tel.: +43 3113 2207 (Mo – Fr 8.30 – 12.30 Uhr)

Veranstaltungen Katholisches Bildungswerk
Chri’s Online Elterntreff „Dies & Das“
Die Zeit ohne Spielgruppen und Elterntreffen dauert nun wirklich bereits sehr lange. Für junge Eltern schon zu lange, denn es fehlt der Austausch unter ihresgleichen. Zwar suchen viele in dieser speziellen Zeit das Gespräch mit Freundinnen, Bekannten oder Nachbarn, doch irgendwann freut man sich auch über einen wertfreien Austausch mit anderen Jungeltern. Eltern, die vielleicht die gleichen Sorgen und Freuden durchleben, wie man selbst.
Durch Gespräche unter Gleichgesinnten erfährt man Neues, fühlt sich verstanden und allgemein findet Erleichterung im Miteinander statt. Vielleicht gibt es auch die eine oder andere heitere Situation.
In Chri’s Online Elterntreff bekommen die teilnehmenden Eltern eine kleine Spielanregung, z.B. ein Fingerspiel, welches sie später mit ihrem Kind durchspielen können. Außerdem gibt es Woche für Woche ein interessantes Thema, über das wir uns unterhalten und unsere Erfahrungen und Erlebnisse austauschen. Daher sind Interessierte, aber auch erfahrene Eltern in der Gruppe herzlich willkommen.
Gerne können die Kinder im Alter von ca. 0 – 3 Jahren beim Elterntreff dabei sein, wenn sich Eltern eine kleine, gemütliche Plauderzeit gönnen.
Der Online Elterntreff ist freilich kein Ersatz für ein echtes Zusammenkommen, aber eine gute Gelegenheit, mit anderen Eltern in Kontakt zu kommen und wer weiß, vielleicht entwickeln sich sogar neue Freundschaften.
Die Termine und Themen sind:
10.03. Zeichensprache – wortlose Kommunikation mit meinem Kleinkind
17.03. Beruf und Kind – schadet das meinem Kind?
24.03. Schlaf, Kindlein schlaf … bitte endlich ein
31.03. Meine Welt im Bilderbuch
07.04. Wie modern ist Montessoripädagogik
Uhrzeit jeweils 8:45 bis 9:45 Uhr
Teilnahme nur mit Anmeldung möglich.
Bitte bis spätestens 2 Tage vor dem jeweiligen Termin unter chri.schwarzenberger@a1.net anmelden.
Kurskosten zwischen € 10,00 – 12,00 (je nach Anzahl der gebuchten Termine)
Link zu Detailinfo, Kurskosten & Anmeldung
In Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Steiermark


Online-Workshop: Mit Kindern Ostern feiern
Was bedeuten die Bräuche zwischen Palmsonntag und Ostermontag? Was verändert sich in dieser Zeit in der Natur? Ostern ist das Fest der Auferstehung Jesu von den Toden. Es ist das wichtigste Fest der Christen, aber auch jenes, das am schwierigsten zu verstehen ist, besonders für Kinder. Was bedeuten die Bräuche zwischen Palmsonntag und Ostermontag? Was verändert sich in dieser Zeit in der Natur?
Wann: 25.3.2021 um 19:00-20:30 Uhr
Kostenlos
Referentin: Theresia Lesiak-Schwab – Elternbildnerin des Katholischen Bildungswerks
Begrenzte Teilnehmendenzahl: max. 20 Personen
Link zur Information


Online-Workshop: Ab in die Wildnis
Welche Möglichkeiten gibt es, den Wald zu uns zu holen und ganz genau unter die Lupe zu nehmen?
Die Natur, im speziellen der Wald, bietet uns vielfältige Möglichkeiten. 
Ob die frische Luft, die diversen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten, 
Plätze, die zum Verweilen und Ruhen einladen oder einfach die Vielfalt an Kreativ- & Bastelmaterial, welches nur darauf wartet, von Kindern eingesammelt und später verarbeitet zu werden.
Auch wenn wir mal nicht die Möglichkeit haben uns direkt in der Natur aufzuhalten, finden wir im Online-Workshop Anregungen, welche Gelegenheiten es gibt, um den Wald zumindest teilweise zu uns zu holen und ganz genau unter die Lupe zu nehmen.
Wann: 29.4.2021 um 19:00-20:30 Uhr
Kostenlos
Referentin: Christine Schwarzenberger / Dipl. Kindergesundheits- u. Ernährungstrainerin, LIMA-Trainerin und Referentin für intergenerationelle Bildung im Katholischen Bildungswerk
Begrenzte Teilnehmendenzahl: max. 20 Personen
Link zur Information
Anmeldungen zu den Online-Workshops unter: Katholisches Bildungswerk
+43 (316) 8041-345, kbw@graz-seckau.at

Bildungsforum Mariatrost, Bürgergasse 2/3. Stock, 8010 Graz
Telefon: +43 (316) 8041-452
E-Mail: |

DVR-Nummer: 0029874/1024

Für den Inhalt verantwortlich:

Falls Sie keinen Newsletter mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier um sich abzumelden.